Ein Leben in der Wohnung
Die Maine Coon eignet sich sehr gut für ein Leben in der Wohnung. Da sie als Jungkätzchen bei mir in der Zucht keine Erfahrung mit einem ungesicherten Freiauslauf gemacht haben, vermissen sie ihn später nicht.

Durch ihre Geselligkeit nehmen sie aktiv am sozialen Lebensraum teil und begrüßen die Besucher. Das Wohnungsleben hat eine feste Ordnung, wo geeignete Ruheplätze, Kratzmög-lichkeiten, Futterstelle und Katzentoilette zur Verfügung stehen.

Der begrenzte Auktionsradius mit geringeren Angeboten an Umweltreizen wird durch ein ge-borgenes Leben, was der Maine Coon Katze sehr behagt, ausgeglichen.

Das Leben in der freien Umwelt
Maine Coons mit Freiauslauf leben gefährlich!
Autos von denen sie überfahren werden können, Hunde die sie hetzen, wilde Katzen die mit Kämpfen ihr Revier verteidigen und auch Menschen die unter anderem so ein wertvolles Tier Wegfangen, verletzen oder töten, stellen eine große Gefahr dar.

Die Nahrungsaufnahme kranker mit H5N1-Virus infizierten Vögel, Parasitenbefall, Infektions-gefahren sowie Vergiftungen durch Ratten -und Pflanzengift sind nicht selten.
Abwechslung und frische Luft kann Ihre Maine Coon auf einen mit Netzgesicherten Balkon oder in einem hoch abgezäunten Garten bzw. Katzenzwinger sowie bei einem Spaziergang an der Leine genießen. Da fertig angebotene Katzennetze nicht immer über die passenden Maße für jeden Balkon verfügen, kann man diese in den gewünschten Abmessungen, zuge-schnittenen Meterwaren im Baumarkt erhalten.

Leider kommt es noch immer vor, dass sich Maine Coon Interessenten melden, welche die  Katze später frei herumlaufen lassen möchten. Es sind u. a. auch Interessenten, die mit ihrem Anliegen schon bei anderen Züchtern zum Erwerb dieser Rassekatze gescheitert sind.

Da es sich schwer einschätzen lässt, ob man als Züchterin und Züchter von diesem Käufer-klientel komplett missverstanden wird, bringe ich hier zum Ausdruck, dass aus meiner Cattery kein Tier zum Freiauslauf abgegeben wird, sondern nur mit abgesicherten Freigang, wo ein Ausbruch der Katze verhindert ist. Bis heute wissen noch immer einige Katzenlieb-haber nicht, dass auch die Katze unter das Jagdgesetz fällt und beim Wildern z. B. bedrohter Vogelarten erlegt werden darf. Bitte lesen Sie hierzu das deutsche
JAGDGESETZ.